schließen

Erweiterte Suche 

Ihre Selektion

Zone
Saison
Productline

Abbrechen

Der City Tree, eine reinigende Wand aus Moos

Der City Tree, eine reinigende Wand aus Moos

Die städtische (Luft-)Verschmutzung ist ein Problem, mit dem viele Städte auf der ganzen Welt zu kämpfen haben. Immer mehr Leute kommen in die Stadt, die Betriebsamkeit nimmt zu, was eine rückläufige Luftqualität zur Folge hat.

Die Idee besteht darin, brachliegende Geländestücke vorübergehend der Natur zur Verfügung zu stellen, um so die Artenvielfalt und das Grün in der Stadt und deren Umgebung zu vergrößern. Und damit auch die Luftqualität innerhalb der Stadt.

Wie funktioniert der City Tree?

Das Design (4 Meter hoch, 3 Meter breit und 1 Meter tief) fungiert als ein intelligenter biologischer Filter und umfasst sogar eine schöne Bank, auf der man sitzen kann. Die Anlage ist vollständig selbstversorgend. Die Solarzellenplatten sorgen für Strom und das Wasser, das der City Tree auffängt, wird über Bewässerungskanäle über das Moos verteilt.

Der Name City Tree ist eigentlich keine gute Wahl, weil es sich wirklich um Bäume handelt, sondern um dicht aufeinander gestapelte Moosarten. Diese Moose entziehen der Luft Kohlendioxid (CO2) und wandeln dieses in reinen Sauerstoff um. Der Erfinder selbst, das deutsche Startup-Unternehmen Green City Solutions, behauptet, dass eine einzige Anlage dieselbe Verunreinigung aus der Luft filtert wie 275 Bäume. Dies macht sich in einem Umkreis von 50 Metern rund um die Anlage am meisten bemerkbar.

Amsterdam plant acht City Trees

Im Jahr 2018 startet die Gemeinde Amsterdam einen Versuch mit acht City Trees im Rahmen des „Knowledge Mile Park“, einer gemeinsamen Initiative von Bewohnern, Unternehmern, Forschern, Studenten und der Gemeinde, um unter anderem die Luftqualität durch die Anwendung von Ökologisierungs- und Nachhaltigkeitsmaßnahmen zu verbessern.

Quelle:  https://platform.groenkapitaal.nl/de-city-tree-een-reinigende-muur-van-mos/