schließen

Erweiterte Suche 

Ihre Selektion

Zone
Saison
Productline

Abbrechen

Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau Erfurt

Mischungen aus Blumensamen und Blumenzwiebeln in Rasenflächen

Die Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau Erfurt (Frau Cornelia Pacalaj) erforscht die Ergebnisse der Pflanzung von verschiedenen Mischungen aus Blumensamen und Blumenzwiebeln in Rasenflächen. Verver Export war an diesen Tests beteiligt, da es wichtig ist, dass bereits zu Beginn der Saison blühende Pflanzen Nahrung für Insekten liefern. Blumenzwiebeln sind geradezu ideal dafür. 

Die Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau Erfurt führt einen zweifachen Test durch. Es werden verschiedene Blumenwiesenmischungen von mehreren Lieferanten getestet und der Test wird auf einem Saatbeet mit Papier und unterschiedlichen Substrat sowie einem herkömmlich hergestellten Saatbeet durchgeführt. Obwohl eine technische Analyse zeigt, dass Papier mit Substrat zu Beginn eine schnellere und höhere Keimrate aufweist, stellt sich während der Wachstums- und Blütephase schnell heraus, dass ohne Papier und Substrat mehr Sorten schon früher blühen.

Zweite Phase

In einer zweiten Phase wurde der Versuch auf die Pflanzung von Blumenzwiebeln in Blumenwiesen ausgedehnt. Obwohl Kritiker befürchteten, dass dies die Wurzelbildung von Blumenwiesen zu stark beeinträchtigen würde, konnten in der Praxis keine schädlichen Folgen nachgewiesen werden. Die Blumenwiesen aus Zwiebeln blühten ausgiebig und ab Mitte Mai wurden sie von den Blumenwiesen aus Samen abgelöst. In den Versuchen mit Blumenzwiebeln wurde auch eine der Samenmischungen für mehrjährige Blumenwiesen von Verver Export zum Vergleich mit den bereits zuvor gesäten Konzepten einbezogen.

 

Eine Zusammenfassung der Schlussfolgerungen im Herbst 2019

-      Die Kombination aus Frühlingsblumenzwiebeln und mehrjährigem Blumensamen ist überaus empfehlenswert und verlängert die Attraktivität für Mensch und Tier.

-      Die großen Flächen sind gut geeignet für die maschinelle Pflanzung von Blumenzwiebeln.

-      Die maschinelle Pflanzung von Blumenzwiebeln hat keine negativen Folgen für vorhandene Blumenwiesen (Samen), sondern wirkt sich eher günstig aus.

-      Ein Sommermähvorgang mit anschließender Bewässerung fördert einen zweiten Blütezyklus der Blumenwiese.

-      Der Einsatz eines Motormähers anstelle eines Sichelmähers ist besser für Insekten.

-      Im Hinblick auf die Krokusblüte sollte vorzugsweise im Winter oder gegen Ende des Winters gemäht werden anstatt im Herbst.

 

Wir werden Sie weiterhin über die Testergebnisse von Frau Cornelia Pacalaj der LVG Erfurt auf dem Laufenden halten.